Technik

Heben von Lasten mit Hebezeuge

Wenn es um das Heben von Lasten geht, so kann man es sich hier einfach und bequem machen, in dem man auf Hebezeuge setzt. Was man jetzt darunter versteht und was für Unterschiede es hierbei gibt, zeigen wir in dem nachfolgenden Artikel auf.

Hebezeuge

Im Alltag, egal ob beim Bau oder in der Produktion geht es um das Heben von Lasten. Und gerade beim Heben von Lasten kommen Hebezeuge zur Anwendung. Welches sich hier anbietet, ist immer von der jeweiligen Last abhängig, wie man hier in diesem Artikel erfahren kann. Doch bevor wir darauf eingehen, muss man wissen, es gibt nicht das eine Gerät für die Hebung. Vielmehr gibt es hier eine Vielzahl an verschiedene Möglichkeiten. Dazu zählt zum Beispiel der Hebebaum, Hebebühne, Kran, Kettenzug, Seilzug, Hubwerk, Wagenheber, Winde oder aber auch den Gabelstapler, um nur mal eine sehr kleine Auswahl an Möglichkeiten zu nennen. Die Auswahl wird auch unter https://hebetechnik-experte.de/content/hebezeuge.html übersichtlich erläutert.

Unterschiede bei den Hebezeuge

Wie man anhand der Aufzählung an Hebezeuge erkennen kann, gibt es hier deutliche Unterschiede. Diese betreffen hierbei nicht nur die technische Ausgestaltung, sondern vor allem auch die Last die damit angehoben werden kann. Diese Last kann hier von wenigen hundert Kilogramm, bis hin zu mehreren Tonnen reichen. Auch gibt es aber noch anderweitige Unterschiede. So muss man nämlich zwischen mobilen und stationären Hebezeugen unterscheiden. Ein Wagenheber, aber auch Kettenzug sind zum Beispiel mobile Geräte mit denen man eine Last heben kann. Diese Modelle haben meist auch den Vorteil, dass sie hinsichtlich der Größe und dem Gewicht sehr kompakt gestaltet sind. Ganz anders sieht es bei Hebebühnen zum Beispiel aus, wie man sie in einer Autowerkstatt finden kann. Hier handelt es sich um eine fest installierte Variante zum Anheben einer Last, in der Regel.

Darauf achten bei Hebezeuge

Wenn es um das anheben einer Last geht, muss man auf eine Vielzahl an Punkte achten. Der erste Punkt ist hierbei, dass die Last auch tatsächlich angehoben werden kann. Hier muss man immer darauf achten, das die Auslegung beim Gewicht stimmt. Je nach Hebezeug muss man beachten, das diese unter Umständen regelmäßig geprüft werden müssen. Damit man sie überhaupt im Alltag einsetzen darf. Hierbei geht es vor allem um die Prüfung auf mögliche Schäden, bevor man sie einsetzt. Auch muss man natürlich beim Anheben mit Hebezeuge immer auch auf Grundsätze achten. So zum Beispiel das anheben nur auf einen ebenen und ausreichend tragfähigen Untergrund durchgeführt wird. Das die Last immer zusätzlich noch gesichert wird, sei es mit einem zusätzlichen Hebezeug oder mit Holz. Damit die Last bei Versagen vom Hebezeug niemanden verletzen kann. Und das sind nur ein paar Beispiele, auf was man achten muss.

Technik

Die Erstellung eines Erklärvideos und auf was man hierbei achten muss

Unabhängig davon, ob es die Benutzung einer Software, die richtige Handhabung eines Werkzeuges oder die Bedienung unterschiedlicher Maschinen ist. Jeder wird das Gefühl kennen, sich bezüglich der korrekten technischen Anwendung informieren zu müssen. Leider wird man hier, wenn überhaupt, durch das mühsame Studieren der Bedienungsanleitung, häufig in kleiner Schrift verfasst, Hilfe erfahren. Mit den Möglichkeiten des Internets eröffnen sich jedoch viele unterschiedliche Bereiche und Möglichkeiten, auch im Hinblick auf den genannten Sachverhalt. So können Unternehmen beispielsweise ein Erklärvideo nutzen, um ihr Produkt und seine Anwendung den Nutzern näher und intuitiver vermitteln zu können. Mehr dazu kann man im folgenden Beitrag erfahren.

Das ist ein Erklärvideo

Ein Erklärvideo ist zwar kein Ersatz für eine Bedienungsanleitung. Doch ein solches Video kann eine wesentliche Erleichterung, aber auch eine Alternative zu einer Bedienungsanleitung sein. Das Merkmal von einem solchen Video ist, dass die richtige Anwendung von einem Produkt erklärt wird. Hierzu wird Schritt für Schritt die richtige Anwendung erklärt. Je nachdem um was es geht, kann ein solches Video hinsichtlich der Länge unterschiedlich lange sein. Wie letztlich ein solches Video aufgebaut ist, kann je nach Hintergrund sehr unterschiedlich sein. Am Anfang von einem solchen Video steht aber immer ein Konzept, da man eine Vielzahl an Punkten beachten muss.

Erklärungsvideo für ein besseres Produktverständnis
Erklärungsvideos liefern eine audiovisuelle Möglichkeit, die korrekte Produktanwendung kennenzulernen

Darauf achten beim Erklärvideo

Auch bei einem Erklärvideo gibt es natürlich immer die Gefahr, dass es zu umständlich ist. Das kann gerade dann passieren, wenn plötzlich Fachbegriffe fallen oder man einzelne Schritte nicht nachvollziehen kann. Gerade deshalb muss man bei der Erstellung von einem Video auch besonders aufpassen. Hier muss man wirklich immer genau schauen, um was handelt es sich, was ist die Zielgruppe und wie kann ich dieses dann aufbereiten. Je nach Zielgruppe, muss nämlich wirklich jeder Schritt auch nachvollziehbar sein. Nur dann bringt nämlich ein solches Video auch seinen gewünschten Erfolg. Hier kann die Sprache dabei maßgeblich sein, aber auch die Verwendung von Fachbegriffen. Wenn sich das nicht vermeiden lässt, so muss man die Fachbegriffe im Video erklären. Wichtig ist aber, das die Kameraeinstellung immer stimmt. Damit man hier auch wirklichen Schritt sehen kann. Und auf noch etwas muss man achten, nämlich auf die Schnelligkeit. Das gilt sowohl bei den Aufnahmen, aber auch bei der Sprache. Schließlich muss der Nutzer vom Video das Gesehene erst aufnehmen, dann bei sich selber umsetzen und dann kann es weitergehen. Das sollte man bei einem solchen Video berücksichtigen. Und letztlich muss man natürlich bei einem solchen Video in der Produktion, noch die Zielgruppe beachten. Gerade zum Beispiel hinsichtlich der Sprache.

Was kostet ein Erklärvideo?

Bei einem Video das ein Produkt erklärt, stellt sich auch die Frage nach den Kosten. Hier kommt es natürlich im Wesentlichen darauf an, ob man ein solches Video selbst erstellt oder damit einen Dienstleister beauftragt. Bei einer Eigenproduktion sind die Kosten in der Regel sehr überschaubar. Beauftragt man damit einen professionellen Dienstleister sind die anfallenden Kosten zwar meist höher, die Qualität des Videos häufig aber auch besser. Wobei es hier natürlich auch darauf ankommt, mit welchem Aufwand das Erklärvideo produziert werden soll und welche Qualität gewünscht ist. Hier empfiehlt sich auf jeden Fall ein Vergleich der Kosten.

Technik

Die Speicherdrossel und die elektrische Leistung

Eine drosselSollten Sie eine Speicherdrossel benötigen, empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Fachbetrieb. So können Sie sich verständigen und Ihr Anliegen wird mit Fachverstand und Zuverlässigkeit bearbeitet. Bestellen Sie online und finden Sie die besten Angebote. So gelangen Sie am einfachsten zu den erforderlichen stromkompensierten Drosseln.

Energie, Speicherdrossel und Schaltzeichen

Aus dem Unterricht sollte die Definition der Speicherdrossel noch geläufig sein. Wahrscheinlich haben Sie auch die Schaltzeichen zu Papier bringen müssen und zahlreiche Berechnungen gehörten ebenfalls dazu. An anschaulichen Modellen sollte Ihnen die Benutzung, beziehungsweise die Verwendung nähergebracht werden. Als Privatperson wird man sich mit diesen Themen im normalen Alltag eher geringfügig beschäftigen. Unternehmen und die Industrie haben stattdessen ständig mit diesen Formen der elektrischen Leistung zu tun. Ohne die entsprechenden Speicherdrosseln wären gesamte Abläufe nicht realisierbar. Eine gute Verbauung und Leistungsstärke sind natürlich unverzichtbar. Exaktes Arbeiten ist ebenso wichtig wie der Arbeitsschutz. Überlegen Sie die einzelnen Arbeitsschritte bereits im Vorfeld und experimentieren Sie nicht waghalsig. Zu Bedenken ist immer: Die eigene Sicherheit geht vor und seinen Sie sich der Verantwortung bewusst, die den Umgang mit Elektrotechnik stets zur Folge hat.

Elektrotechnik und Speicherdrossel gehören einfach zusammen

Eine Speicherdrossel ist eine Spule, welche auch als Induktivität beschrieben wird. Beim Kern der Speicherdrosseln handelt es sich um einen unterbrochenen Magnetkreis. Die Energie wird hierbei zwischengespeichert. Für diverse Schaltnetzteile sind die Drosseln unbedingt erforderlich. Aus diesem Grund können Sie diese einfach bestellen und für Ihren Betrieb oder Ihr Unternehmen nutzen. Sollten Sie sich direkt über die Verwendung oder Funktionalität austauschen wollen, empfiehlt sich die Kontaktaufnahme über diverse Foren. Hier können Sie Ihre Fragen stellen und bekommen zeitnah hilfreiche Antworten. Egal ob Sie ein begeisterter Hobby-Handwerker sind oder sich theoretisch fortbilden möchten – dieser große Themenkomplexbietet viel Hintergrundwissen, welches auf jeden Fall von Ihnen genutzt werden kann.

Die Zwischenspeicherung von Energie und die Speicherdrossel

Vielleicht haben Sie sich mit der Thematik einer Speicherdrossel bislang noch nicht beschäftigt? Ihnen sagen die physikalischen Zusammenhänge nicht wirklich etwas und dennoch haben Sie Interesse bekommen? In diesem Fall lohnt sich ein Blick in sehr interessant gestaltete Fachbücher oder der Weg ins Museum. Keine Angst – in der heutigen Zeit sind die Ausstellungen wirklich informativ und zugleich unterhaltsam gestaltet. Sie sind nicht nur der passive Zuschauer. Stattdessen erfahren Sie mehr anhand von Experimenten und Sie können sich selbst an den Versuchen beteiligen. Ihnen werden dadurch die Zusammenhänge klarer, sodass Sie quasi spielerisch lernen. Nicht nur Kinder staunen über derartige Angebote. Auch Erwachsene nehmen diese Veranstaltungen und Ausstellungen dankend an. Verloren gegangenes oder verpasstes Wissen kann somit ganz einfach nachgeholt werden. Vielleicht sind Sie schon bald ein richtiger Experte geworden?

 

Technik

Zugkraftwaagen: Die Kranwaage als zuverlässiger Helfer in der Logistik

Kranwage

Um in der Industrie beziehungsweise in der Logistik hohe Lasten zu erfassen empfehlen sich vor allem speziell dafür konzipierte Kranwaagen. Diese Wagen werden ganz einfach zwischen dem Haken des Krans und der zu wiegenden Last montiert. So werden ohne großen Aufwand alle Gewichte der bewegten Lasten sofort ermittelt, was vor allem in der Logistik, aber auch in vielen anderen Branchen ein enormer Vorteil sein kann. Diese spezielle Waage gehört zu den Zugkraftwaagen. Welche verschiedenen Ausführungen es gibt und welche Ausführung welchen Vorteil besitzt erfahren Sie bei Bosche.eu.

Technik

Wozu dient die hydraulische Gerätebetätigung

In der Landwirtschaft ist sie quasi nicht mehr wegzudenken, die hydraulische Gerätebetätigung. Sie ist für das Steuern beziehungsweise Bedienen von Traktoren eine enorme Hilfe und Arbeitserleichterung. Falls Ihr aktuelles Modell noch keine Gerätebetätigung mit Hydraulikfunktion hat, so ist das kein Problem. Es kann nämlich nahezu jeder Frontlader damit nachgerüstet werden. Lassen Sie sich von einer Fachfirma beraten und nutzen Sie die Möglichkeit der modernen Technik.

Ob in der Landwirtschaft oder auf dem Bau, die hydraulische Gerätebetätigung vereinfacht das Arbeiten
Auch im Baugewerbe ist modernste Technik gefragt
Technik

Die Pool Abdeckung ist eine Investition, die sich rentiert

Eine Pool Abdeckung ist wichtig, weil diese vor Dreck schützt und auf Dauer können damit auch die Betriebskosten von dem Pool reduziert werden. Jeder Pool muss seltener gereinigt werden und dies durch Winterfestigkeit, UV-Schutz und optimale Isolation. Es ist dabei wichtig, dass das Wasser nur selten ausgetauscht werden muss. Auch wenn die Anschaffung der Pool Abdeckung zunächst nicht gerade günstig ist, zahlt sich dies im Laufe der Zeit auf jeden Fall aus.

Was ist für die Pool Abdeckung zu beachten?

Damit die richtige Pool Abdeckung gefunden wird, muss der Wohnort betrachtet werden. Auch wichtig ist der vorhandene Platz sowie das Budget. Es gibt in der Zwischenzeit ein sehr großes Angebot und dazu gehören Rollladen-Abdeckungen, aufblasbare Abdeckungen, elektrische Abdeckungen und die Abdeckplanen. Anstelle der Abdeckung gibt es heute auch viele Lösungen mit Terrassenüberdachungen oder Poolüberdachungen. Oft handelt es sich um eine wetterfeste und robuste Abdeckung. Die Abdeckungen schützen dann vor Regen und auch Frost und Schnee haben keine Chance. Jeder Pool ist dann optimal vor den Wetterumschwüngen und vor dem Dreck geschützt. Die Abdeckung ist damit nicht nur die saisonale Investition, sondern jeder Pool wird vor Dreck und Nässe geschützt. Ungeziefer, Blätter und Äste werden dann nicht in dem Pool gefunden. Wird der Pool dann insgesamt weniger verschmutzt, dann kann das Wasser auch längere Zeit nutzbar sein. Dank der Abdeckung bleibt das Wasser auch längere Zeit warm und somit handelt es sich insgesamt um eine sehr umweltfreundliche Investition.

Wichtige Informationen für die Pool Abdeckung

Viele entscheiden sich für die begehbare Variante von dem Pool und der eigene Garten kann damit noch problemlos verschönert werden. Geeignet kann hierbei dann beispielsweise die Holzabdeckung sein. Der Pool lässt sich damit wunderbar in eine Terrasse umwandeln und auch bei Nichtbenutzung geht dann kein Raum verloren. Die Pool Abdeckung von poolakademie.de rentiert sich dann besonders bei den aufblasbaren Pools und damit kann das lästige Auf- und Abbauen gespart werden. Bleibt das Wasser dann längere Zeit sauber, dann werden die Betriebskosten reduziert. Für jeden Pool kann generell die richtige Abdeckung gefunden werden und die Form der Becken stellt keine Einschränkung dar. Es muss sich für die Pool Abdeckung nicht um den gleichen Hersteller des Pools handeln, denn die Maße sind schließlich entscheidend. Wer sich bei der Größe nicht sein sollte, wählt lieber eine Nummer zu groß. Die Enden, welche dann überstehen, werden am besten unter den Rand gesteckt und dann fest gestrafft. Die Abdeckung ist dann für die kleineren und größeren Pools geeignet und es gibt als Materialien LKW-Planen oder auch Holz. Auch gibt es PVC-Kunststoff, der gerne genutzt wird.

Gesundheit, Technik

Ölnebelabscheider

Für die Klärwerke bedeutet das Reinigen der Abwässer einen hohen Einsatz an Reinigungstechnik. Daher ist es laut dem Wasserhaushaltsgesetz nicht erlaubt, in den Abwasserkanal schädliche Stoffe einzuleiten, welche diese Reinigung weiterhin erschweren würde. Benzin und Mineralöle sind zwei von den schädlichen Stoffen. Überall dort, wo diese mit dem Abwasser in Kontakt kommen können, sind sie mit dem Ölnebelabscheider aufzufangen und fachgerecht zu entsorgen. Sie gelten als Bestandteil der Abscheidertechnik, welche hauptsächlich aus diesen Abscheidern, Koaleszenz- und Fettabscheidern besteht.

Ölnebelabscheider

Welche Einrichtungen Ölnebelabscheider benötigen

Der Ölnebelabscheider ist überall da gesetzlich vorgeschrieben, wo bei Reparaturen, Reinigungsarbeiten, Havarien und so weiter Benzin oder Mineralöle in das Abwasser eindringen können. Das betrifft insbesondere Autowaschanlagen, Tankstellen, Landmaschinenstützpunkte, Kfz-Reparaturwerkstätten, Einrichtungen der Werkzeugmaschinenreinigung und Öllager. Durch die Abscheidertechnik ist es ihnen möglich, die genannten Stoffe aufzufangen.

Wie ein Ölnebelabscheider funktioniert

Normalerweise werden Ölnebelabscheider oft unterirdisch und außerhalb von Gebäuden eingebaut. Diese bestehen aus einem sehr dichten Behälter, in welchen man das belastete Abwasser einleitet. Die erste Stufe vom Ölnebelabscheider ist der Schlammfang, in welchem sämtliche Schwebstoffe aufgefangen werden. Solche Stoffe sind schwerer als Wasser und sinken daher zu Boden. Wenn in den Abscheider das Abwasser einläuft, wird zur Aussonderung der Schwebstoffe die Fließgeschwindigkeit verringert. Das Abwasser gelangt anschließend in dem Bereich vom Ölnebelabscheider, der sich vom Öl die physikalischen Eigenschaften zunutze macht. Da Benzin und Öl leichter sind im Vergleich zu Wasser, schwimmen sie daher an der Oberfläche. Aufgrund einer Krümmung beim Zulauf wird das Abwasser erneut verlangsamt, um entsprechende Verwirbelungen zu verhindern, welche das Separieren von Schadstoffen erschweren würde. Schließlich leitet man das Abwasser, welches vom Öl entlastet wurde, im unteren Bereich vom Abscheider in die Kanalisation ein. Regelmäßig entsorgen dieses Öl die beauftragten Fachfirmen. Eine Regelung weist darauf hin, dass dieses Abwasser lediglich in einen Mischwasserkanal einzuleiten ist. Denn das Einleiten in einen Regenwasserkanal ist strengstens verboten.

Ölnebelabscheider und ihre Sicherheit

Von dem Ölnebelabscheider dürfen in das Grundwasser keine Abwässer gelangen. Aus diesem Grund werden höchste Ansprüche an deren gesicherte Funktionsweise und dichte Bauweise gestellt. Je nach Aufkommen werden diese Anlagen regelmäßig überprüft, inspiziert und gewartet. Diese Arbeiten dürfen lediglich zertifizierte Fachbetriebe ausführen.

Geschichte der Ölnebelabscheider

Die ersten Ölnebelabscheider waren kleine Gusstöpfe, welche man in die Entwässerung einband. Einzelne gibt es noch heute, beispielsweise auf Garagenhöfen oder stillgelegten Tankstellen. Später wurde als Betonschacht ein Schlammfang davor gebaut. Hieraus entwickelte sich dann die Bauweise aus Stahlbeton in dem Schachtbauwerk mit Innenbauteilen und einer Beschichtung. Bis zum heutigen Tag hat sich diese Bauform bewährt. Früher wurden Ölabscheider in Ortbetonbauweise errichtet. Heute können nur noch Anlagen verwendet werden, welche über eine bauaufsichtliche Zulassung verfügen und deswegen in einem Werk produziert werden.

 

Fasspumpe

Produkte, Technik

Fasspumpe

Fasspumpe

Für die sichere und präzise Entnahme von Flüssigkeiten aus Fässern kommt es auf eine langlebige Pumpentechnik mit exakter Dosierung an. Die Fasspumpe wird seit Jahrzehnten als Zubehör für Fässer angeboten, die eine sichere und praktische Entnahme von Treibstoffen, Ölen und vielem mehr ermöglicht.