Technik

Heben von Lasten mit Hebezeuge

Wenn es um das Heben von Lasten geht, so kann man es sich hier einfach und bequem machen, in dem man auf Hebezeuge setzt. Was man jetzt darunter versteht und was für Unterschiede es hierbei gibt, zeigen wir in dem nachfolgenden Artikel auf.

Hebezeuge

Im Alltag, egal ob beim Bau oder in der Produktion geht es um das Heben von Lasten. Und gerade beim Heben von Lasten kommen Hebezeuge zur Anwendung. Welches sich hier anbietet, ist immer von der jeweiligen Last abhängig, wie man hier in diesem Artikel erfahren kann. Doch bevor wir darauf eingehen, muss man wissen, es gibt nicht das eine Gerät für die Hebung. Vielmehr gibt es hier eine Vielzahl an verschiedene Möglichkeiten. Dazu zählt zum Beispiel der Hebebaum, Hebebühne, Kran, Kettenzug, Seilzug, Hubwerk, Wagenheber, Winde oder aber auch den Gabelstapler, um nur mal eine sehr kleine Auswahl an Möglichkeiten zu nennen. Die Auswahl wird auch unter https://hebetechnik-experte.de/content/hebezeuge.html übersichtlich erläutert.

Unterschiede bei den Hebezeuge

Wie man anhand der Aufzählung an Hebezeuge erkennen kann, gibt es hier deutliche Unterschiede. Diese betreffen hierbei nicht nur die technische Ausgestaltung, sondern vor allem auch die Last die damit angehoben werden kann. Diese Last kann hier von wenigen hundert Kilogramm, bis hin zu mehreren Tonnen reichen. Auch gibt es aber noch anderweitige Unterschiede. So muss man nämlich zwischen mobilen und stationären Hebezeugen unterscheiden. Ein Wagenheber, aber auch Kettenzug sind zum Beispiel mobile Geräte mit denen man eine Last heben kann. Diese Modelle haben meist auch den Vorteil, dass sie hinsichtlich der Größe und dem Gewicht sehr kompakt gestaltet sind. Ganz anders sieht es bei Hebebühnen zum Beispiel aus, wie man sie in einer Autowerkstatt finden kann. Hier handelt es sich um eine fest installierte Variante zum Anheben einer Last, in der Regel.

Darauf achten bei Hebezeuge

Wenn es um das anheben einer Last geht, muss man auf eine Vielzahl an Punkte achten. Der erste Punkt ist hierbei, dass die Last auch tatsächlich angehoben werden kann. Hier muss man immer darauf achten, das die Auslegung beim Gewicht stimmt. Je nach Hebezeug muss man beachten, das diese unter Umständen regelmäßig geprüft werden müssen. Damit man sie überhaupt im Alltag einsetzen darf. Hierbei geht es vor allem um die Prüfung auf mögliche Schäden, bevor man sie einsetzt. Auch muss man natürlich beim Anheben mit Hebezeuge immer auch auf Grundsätze achten. So zum Beispiel das anheben nur auf einen ebenen und ausreichend tragfähigen Untergrund durchgeführt wird. Das die Last immer zusätzlich noch gesichert wird, sei es mit einem zusätzlichen Hebezeug oder mit Holz. Damit die Last bei Versagen vom Hebezeug niemanden verletzen kann. Und das sind nur ein paar Beispiele, auf was man achten muss.