Produkte

Profis Ihre VHS digitalisieren lassen

In jedem Haushalt gibt es alte VHS-Videokassetten mit Lieblingsfilmen oder historischen Aufzeichnungen wichtiger persönlicher Ereignisse. VHS (Video Home System) ist kein gängiger Videostandard mehr. Die Zeiten, als VHS-Recorder zum Abspielen von Videos verwendet wurden, sind endgültig vorbei. Die Lebensdauer von magnetischen VHS-Bändern ist relativ kurz und die Qualität der analogen Aufzeichnungen verschlechtert sich im Laufe der Zeit. Insbesondere wirken sich starke elektromagnetische Felder und falsche Lagerungsbedingungen auf Magnetbänder schädlich aus. Es ist schwierig, die Qualität von Heimvideos auf schnell verfallenden VHS-Bändern zu bewahren, und unmöglich, den Alterungsprozess der Videokassetten zu stoppen. Damit Sie Ihr privates Videoarchiv nicht verlieren und auch in kommenden Jahren in bester Qualität ansehen können, ist es notwendig, die VHS-Bänder zu digitalisieren und auf DVDs oder anderen externen Medien zu speichern. Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie VHS digitalisieren können, um Ihr Videoarchiv zu retten? Hier finden Sie eine Antwort auf diese Frage.

VHS digitalisieren lassen

Die Digitalisierung von Videokassetten ist der Prozess der Umwandlung eines analogen Signals in ein digitales und Aufzeichnung von Videos auf modernen Medien wie DVD, USB-Memorystick oder Festplatte in einem digitalen Format. Nach dem VHS digitalisieren brauchen Sie keinen Videorecorder mehr und können sich die Videos in einem PC, Laptop oder Smartphone ansehen. Um die analogen Heimvideos zu digitalisieren, haben Sie mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Am einfachsten ist es, die VHS-Bänder in die Hände von Profis zu geben, zum Beispiel an ein spezialisiertes Medienlabor, in dem erfahrene Spezialisten ihre VHS Bänder digitalisieren. Bei einem solchen Service werden Rauschen und Verzerrungen mithilfe einer professionellen Software korrigiert, indem leistungsfähige Digitalisierungssoftware und hochwertige professionelle Hardware zum Einsatz kommen. Mit einem professionellen Digitalisierungsservice können Sie damit rechnen, dass die Qualität Ihrer alten Videoaufnahmen nach dem VHS digitalisieren bei mediadig.de noch besser wird.

VHS digitalisieren

Selbst digitalisieren

Wenn Sie Zeit haben, können Sie das Konvertieren von Heimvideos in digitales Format auch selbst bewältigen. Dafür brauchen Sie einen VHS-Videorecorder oder -Player, einen PC, eine Software zum Aufzeichnen und Abspielen von Videosignalen im PC, ein analog-zu-digital (A/D) USB-Videokonvertierungsgerät (entweder einen USB-Capture-Stick oder eine PCI-TV-Karte im PC) sowie die passenden Cinch-Kabel (gelb, rot, weiß) oder S-Video-Kabel zum Anschluss des Konvertierungsgeräts an den Videorecorder. Mit dem S-Video-Anschluss, wenn dieser am Videogerät vorhanden ist, können Sie eine bessere Videoqualität bei der Konvertierung erzielen. Sie benötigen ausreichenden Speicherplatz auf der Festplatte, denn eine 3-Stunden-Videokassete kann umgerechnet mehr als 100 Gigabyte aufnehmen. Die Konvertierung von analogen Aufzeichnungen in ein digitales Format erfolgt mit Hilfe einer Anwendungssoftware. In meisten Fällen wird die Software zusammen mit dem gekauften USB-Konvertierungsgerät mitgeliefert. Laden Sie die Software des Videokonverters herunter und installieren Sie diese auf Ihrem PC. Die erforderlichen Schritte sind wie folgt:

1. Das Konvertierungsgerät mit dem Videorecorder und per USB-Anschluss mit dem PC verbinden. Der gelbe Cinch-Stecker überträgt das Videosignal, blau und weiß den Ton. Wenn Ihr Videorecorder nur über einen Scart-Ausgang verfügt, benötigen Sie zusätzlich einen Scart-auf-Cinch Adapter.
2. Den Videorecorder einschalten und die gewünschte VHS-Kassette einlegen.
3. Eine Videobearbeitungssoftware installieren und ausführen.
4. Die Videowiedergabe starten und das Video mit der Software aufnehmen.

Professionelle Software

Stellen Sie sicher, dass der Videorecorder einwandfrei funktioniert, bevor Sie eine wertvolle Videokassette einlegen und VHS digitalisieren. Videoaufnahmen aus dem Heimarchiv sind von unschätzbarem Wert. Durch VHS digitalisieren und Videobearbeitung mit einer professionellen Software können Sie eine höhere Videoqualität erreichen als mit einem analogen Videorecorder. Damit die auf Festplatte gespeicherten Videos nicht verloren gehen, beispielsweise aufgrund eines Defekts des Speichermediums, sollten Sie die Daten regelmäßig auf anderen Medien sichern. Die Vorteile der VHS Digitalisierung sind lange Aufbewahrung von Videos auf der Festplatte (bis zu 100 Jahre), höhere Bildqualität sowie die Möglichkeit, Menüs hinzuzufügen und Effekte, Texturen oder Filter anzuwenden. In einem digitalen Videoformat auf modernen Medien wird sich die Qualität nicht verschlechtern. Es lohnt sich, mit dem VHS digitalisieren ihrer Videokassetten umgehend zu beginnen. Denn das ist der einzige Weg, ihre wertvollen Videoaufnahmen dauerhaft zu bewahren.

Möchten Sie mehr über dieses Thema erfahren, bzw. von Angesicht zu Angesicht mit jemanden darüber sprechen. Suchen Sie eine Ausstellung oder ein Event in dem Bereich auf.