Produkte

Stilvolle Beleuchtung in Ihrem Garten: Die Steinlaterne

Möchte man seinen Garten schön beleuchtet haben und dafür eine außergewöhnliche Leuchte haben, so bietet sich hier eine Steinlaterne an. Warum eine solche Laterne so besonders ist und aus was sie hergestellt wird, zeigen wir in dem nachfolgenden Artikel auf. Hierbei beleuchten wir auch, wie man ein passendes Modell für sich finden kann.

Steinlaterne
Steinlaterne

Das ist eine Steinlaterne

Wenn die Rede von einer Steinlaterne ist, so handelt es sich hier um eine Laterne die natürlich aus Stein hergestellt wird. Hierbei handelt es sich nicht um normale Steine, sondern je nach Modell wird hier entweder Granit oder auch Lava in der Herstellung verwendet. Das besondere bei diesen Steinlaternen ist ihr Stil. So sind Steinlaternen nämlich in der Regel im typischen japanischen Stil gehalten. So sind die Laternen in der Regel an der Oberseite wie ein Haus ausgeführt. Die Beleuchtung befindet sich innen. Natürlich braucht man für den Betrieb einer solchen Laterne einen normalen Stromanschluss von 230 Volt in seinem Garten. Bedenken hinsichtlich der Witterungseinflüsse muss man sich bei einer solchen Laterne nicht machen. Durch die massive Verarbeitung aus Stein, ist eine solche Laterne sowohl Wetter-, als auch frostbeständig.

Unterschiede bei einer Steinlaterne

Schaut man sich die Angebote einer Steinlaterne an, so wird man hier zahlreiche Abweichungen feststellen können. Diese Abweichungen betreffen vor allem das Design. So unterscheiden sich die Angebote vor allem hinsichtlich der Größe, der Breite, aber auch der Höhe. Zudem unterscheiden sich die Modelle noch in ihrem Aussehen. Mal in einer gerade Ausführung, mal in einer gebogenen Ausführung ist der Fuß der Laterne. Und je nach Steinsorte die bei der Herstellung der Laterne verwendet wird, ergeben sich auch farbliche Unterschiede. Weitere Unterschiede kann es noch geben in Sachen vom Leuchtkörper. So kann es hier zu Abweichungen bei der Helligkeit kommen.

Kauf einer Steinlaterne

Gerade wenn man jetzt eine solche besondere Beleuchtung in seinem Garten oder auf der Terrasse haben möchte, sollte man vergleichen. Vergleichen, weil es Unterschiede gibt. Unterschiede bei der Form und dem Design. So kann es alleine je nach Stein zu farblichen Unterschieden kommen. Alle diese Unterschiede sind natürlich auch mit preislichen Abweichungen verbunden. Daher sollte man sich im ersten Schritt einen Überblick zu den Angeboten verschaffen. Das bekommt man gut über das Internet. Hier bietet sich eine Vergleichsseite genauso an, die Händlerseiten mit einem reichhaltigen Sortiment. Schauen Sie doch zum Beispiel bei Asien LifeStyle vorbei, dort finden Sie ein hochwertiges und breit gefächertes Angebot! Anhand der Angebote kann man dann auswählen, was für ein Modell einer Steinlaterne einem am besten gefällt. Zudem kann man natürlich hier auch nach verschiedenen Faktoren, wie zum Beispiel aufgrund vom Preis die Angebote entsprechend filtern.

Produkte, Technik

Wie präsentiert sich die Medizin Buddha

Medizin BuddhaDargestellt wird der Medizin Buddha oftmals zur Linken des Buddha Shakyamuni, wobei er mit dem Osten assoziiert wird. Der Medizin Buddha hat einen blauen Körper und hält eine Schale mit einem Myrobalen-Zweig mit drei Früchten in der rechten und Heilnektar in der linken Hand. Die drei Früchte stehen im buddhistischen Glauben für die Kraft, die drei inneren Gifte unschädlich machen zu können. Der Buddha ist auf einem Lotos in der Vajra-Haltung positioniert. Die imposantesten Buddha-Statuen werden meist in Nepal produziert und aus Respekt vor dem Buddha im Gesicht mit Goldpapier bedeckt. Selten werden sie blau bemalt, da die Farbe Blau als weniger wertvoll wertgeschätzt wird als Gold. Der Geburtstag des Medizin Buddhas wird im asiatischen Almanach am 30. des 9. Monats gefeiert. In China sind die Tempel sehr verbreitet, die sich den so bezeichneten drei großen Heilern widmen. Hier wird der Buddha dann vom Bodhisattva des Sonnenlichts zur seiner rechten Seite und dem Bodhisattva des Mondlichtes zu seiner linken Seite flankiert.

Medizin Buddha wofür braucht man es?

Der Medizin Buddha ist ein Buddha der Heilung, der besonders im tibetischen und japanischen Buddhismus sowie in der tibetischen Medizin bekannt ist. Der Lehre des Mahayana nach heilt der Medizin Buddha alle Krankheiten, wobei seine Aufgabe darin besteht, alle Organismus von den drei Geistesgiften zu heilen. bevor der Medizin Buddha zu seine Erkenntnis errang, legte er zwölf Gelübde ab, in denen er schwor, alle Beeinträchtigten und Kranken von ihren Leiden zu befreien. Diese Gelübde gelten als die Hauptbestandteile der Lehr-Reden, welche sich dem Medizin Buddha widmen.

Krankheitssymptome abwickeln und Heilprozesse begünstigen

Innerhalb der tibetischen Medizin wird dem Medizin Buddha eine besonders beachtenswerte Rolle zu Teil und drückt als so genannter Buddha – Aspekt die verheilende Kraft aller Buddhas aus. Krankheiten können mit der Meditation auf den Medizin Buddha in Kombination mit der Rezitation seiner Mantras aufgelöst werden. Ziel dabei ist auch, sich und anderen zu helfen. Als erleuchtetes Wesen besitzt der Medizin Buddha neben seinem tiefen Mitgefühl für alle lebenden Wesen auch die Gabe, all denjenigen zu helfen, die auf der Suche nach der Charakterzug der Heilung sind. Der Medizin Buddha verhilft, die drei wesentlichen Probleme, d.h. die Gifte, zu welchen Feindseligkeit, Unwissenheit und Verhaftung zählen, aufzulösen. Diese drei Untugenden gelten laut der buddhistischen Lehre als die Quelle für alle Krankheiten und Risiken. Das Medizinbuddha Mantra kann während Behandlungsformen zur Unterstützung des Heilprozesses angewandt sowie nach Beendigung einer Behandlung sowie bei der Anwendung von Medikamenten vom Patienten benutzt werden.

Mehr unter: https://www.asienlifestyle.de/buddhafiguren/buddha-statuen/medizin