Handwerk, Technik

Bautrockner

Ist ein Bauwerk nass und muss dieses getrocknet werden, so  bietet sich hierzu ein Bautrockner sehr gut an. In welchen Fällen man einen solchen Trockner einsetzen kann und wie er funktioniert, kann man im nachfolgenden Artikel erfahren.

Einsatzbereiche von einem Bautrockner

Ist eine Wasserleitung geplatzt oder nach einem Unwetter ein Keller überflutet und dementsprechend nass, muss man die Wände von einem Keller wieder trocknen. Würde man das nicht machen, kann sich sonst leicht Schimmel bilden. Doch nicht nur für diesen Bereich kann man einen Bautrockner sehr gut einsetzen.  Vielmehr kann man einen Trockner auch bei Neubauten einsetzen, bei denen die Wände nass sind. Ist das nämlich der Fall, kann man die Wände nicht weiter bearbeiten. Wie man an anhand den Beispielen erkennen kann, kann man einen Trockner breit einsetzen.

Funktionsweise von einem Bautrockner

Natürlich stellt sich die Frage wie ein solcher Bautrockner funktioniert? Grundsätzlich ist die Funktionsweise von einem solchen Trockner relativ einfach. So muss man dieses lediglich in einem Raum aufstellen der nass ist. Der Trockner zieht durch seine Luft die Feuchtigkeit aus den Wänden und sammelt diese im Trockner. Je nachdem wie nass ein Raum ist, kann es hier notwendig sein das man mehrmals täglich den Auffangbehälter ausleeren muss. Grundsätzlich muss man dazu wissen, es gibt verschiedene Verfahren im Rahmen der Bautrocknung. Abweichend von dieser Methode, gibt es auch Trockner bei denen man Schläuche anschließen muss. Die Schläuche führen dann in die gewünschten Bereiche in denen die Feuchtigkeit vorhanden ist, also zum Beispiel in der Wand oder in der Decke. Dadurch wird die Nässe zielgerichtet aus dem Mauerwerk entfernt. Damit dieses Verfahren funktioniert, muss man im Vorfeld die entsprechenden Bauteile mittels einem Loch öffnen. Je nachdem wie nass ein Raum ist, kann die Bautrocknung über mehrere Wochen dauern. Hierbei muss man auch immer beachten, dass je nach Raumgröße auch mehrere Trocknungsgeräte notwendig sein können.

Bautrockner günstig mieten

Benötigt man jetzt einen Trockner, so kann man diesen kaufen oder aber auch mieten. Gerade da man Trocknungsgeräte für die Bautrocknung oftmals nur kurzfristig benötigt, wird ein solches Gerät in der Regel gemietet. Beim Mieten sollte man wissen, dass es hier diverse Leihmöglichkeiten gibt. Neben speziellen Unternehmen für den Baumaschinen-Verleih gibt es oftmals auch Leihmöglichkeiten bei den Baumärkten. Da sich die Angebotsvielfalt und die Preise unterscheiden, sollte man sich vorher zu den Angeboten vor Ort informieren und dann einen Bautrockner mieten. Gerade da man einen Trockner eine längere Zeit meist benötigt, sollte man einen Vergleich gerade bei den Kosten nicht vernachlässigen.