Handwerk

Baumaschinenanhänger – Sicherer Transport von Baumaschinen

Ein Baumaschinenanhänger ist für jedes Bauunternehmen ein Muss, schließlich reicht es für Baumaschinen nicht aus, einen simplen Anhänger zu nehmen. Denn Anhänger ist nicht gleich Anhänger. Es gibt zahlreiche Unterscheidungsmerkmale, auf die man insbesondere bei der Anschaffung entsprechend Acht geben muss. Diesbezüglich werden wir Sie nun aufklären.

Baumaschinenanhänger

So ist ein Baumaschinenanhänger aufgebaut

Ob Bagger, Rüttelplatte beziehungsweise Betonmischmaschine, wenn man Baumaschinen transportieren möchte, benötigt man hierfür einen entsprechenden Anhänger. Unter dem Strich geht es darum, die Baumaschinen sicher zu befördern. Von einer Baumaschine darf im Verkehr während eines Transports keine Gefahr ausgehen. Zusätzlich sollen natürlich auch nicht die Baumaschinen beschädigt werden. Diesen vorausgesetzten Ansprüchen wird man durch einen Baumaschinenanhänger gerecht. Dabei handelt es sich je nach Bauart um einen Anhänger der meist mit mehreren Achsen ausgestattet ist als üblich. Grundsätzlich sind solche Anhänger für Baumaschinen niedrig gebaut. Was für jede Baumaschine, das Auffahren auf den Anhänger, aber auch das Abladen erleichtert. Des Weiteren verfügt der Anhänger über eine entsprechende Rampe. Die Rampe kann je nach Modell zweigeteilt oder auch geschlossen sein. Wobei es ebenfalls Modelle gibt, bei denen die Rampe separat mit dem Anhänger verbunden werden muss. Also je nach Bedarf an den Anhänger eingerastet werden muss. Eine Rampe für einen Anhänger ist natürlich eine Erleichterung beim Abladen. Eine Rampe ist aber auch bei fahrbaren Baumaschinen wie einem Bagger eine Anforderung, damit ein Aufladen ermöglicht wird.

Achtung bei einem Baumaschinenanhänger

Sofern Sie sich nun einen Baumaschinenanhänger anschaffen möchten, sollten Sie zunächst auf die Tragfähigkeit aufpassen. Diese kann von Modell zu Modell stark abweichen. Die Bandbreite reicht hier von wenigen hundert Kilo, bis hin zu 3.5 Tonnen oder mehr. Das kommt natürlich drauf an welche Baumaschinen man transportieren möchte. Das gilt auch, falls man mehrere Baumaschinen gleichzeitig transportieren möchte.

Erfahren Sie mehr unter: https://www.trailer-point.de/anhaenger/baumaschinenanhaenger/ifor-williams-baumaschinenanhaenger/

So sollten Sie einen Baumaschinenanhänger kaufen

Eines sollte im Artikel deutlich geworden sein, es gibt eine Vielzahl an Unterschieden. Gerade aus diesem Grund empfehlen wir, dass man vor einem Kauf sich die Pros und Contras der einzelnen Modelle anschaut. Neben den vielen technischen Unterschieden unterscheiden sie sich genauso im Kaufpreis. Hier befinden sie sich in einer Preisspanne von 1000 bis 4000 Euro oder mehr. Wer Geld sparen möchte sollte einfach die Option in Betracht ziehen, ein gebrauchtes Modell für Baumaschinen zu erwerben. Diese sind deutlich günstiger, dafür können allerdings auch Mängel unter Umständen vorhanden sein. Egal ob neuer oder gebrauchter Anhänger, eine gute Übersicht über alle Angebote und Modell erhalten Sie schnell im Internet. Sei es auf Händlerseiten oder über Onlineshops, wo man eine Vielzahl von Modellen von einem Baumaschinenanhänger finden kann.