Einrichten

Die richtigige Überdachung aus Glas

Die Überdachung Glas wird gerne auch als Vordach bezeichnet und für den Eingangsbereich ist dies ein optimaler Wetterschutz. Glas ist dabei sehr witterungsbeständig und auch langlebig. Mit der Überdachung Glas wird jeder Bereich besonders hell und auch lichtdurchlässig. Im Vergleich zu anderen Vordächern ist das Glas-Vordach auch meist eleganter. Sehr oft wird das hochwertige Verbund-Sicherheitsglas für die Glasüberdachungen genutzt. 

Was ist für die Überdachung Glas zu beachten?

Die Glasüberdachungen werden meist mit verschiedenen Befestigungsarten angebracht. Das Vordach ist gerade bei dem Haus mit dem niedrigen Dachüberstand vorteilhaft, denn über der Haustür gibt es dann nur wenig Montageplatz. Das Glas wird oft dicht über der Haustüre angebracht und es gibt auch mit einer niedrigen Dachtiefe noch den guten Wetterschutz. Es gibt einige Modelle, dies sich für eine flexible Montage anbieten. Die Überdachung Glas mit Zugstreben und Punkthaltern ist optimal, wenn es WerbeschilderMauervorsprünge oder tiefsitzende Fenster gibt. Die Überdachungen können auf Maß gefertigt werden und die Maße können selbst bestimmt werden. Auch Zusatzoptionen können wunderbar für die Überdachung Glas gewählt werden und sogar die Glasart kann frei gewählt werden. Als Zusatzoptionen gibt es meist Regenrinnen oder auch einen Wandabschluss. Wer sich eine Montage selbst nicht zutraut, kann die Überdachung Glas auch von Fachleuten montieren lassen. Jeder weiß dann, dass es sich um eine fachgerechte Anbringung handelt.

Wichtige Information zur Überdachung Glas

Bei der Überdachung Glas gibt es sehr oft eine Kombination aus Edelstahl und Verbund-Sicherheitsglas. Die Materialien sollten immer so gewählt werden, dass es auch lange Zeit Freude an der Überdachung gibt. Ein 2-lagiges Verbund-Sicherheitsglas ist sehr sicher, wenn es doch zu dem Glasbruch kommt. Wer keine Standardmaße wünscht, kann sich auch Sondermaße anfertigen lassen. Aluminium als Leichtmetall ist heute immer wieder eine Alternative zu Holz. Aluminium ist sehr leicht und bietet dennoch eine sehr hohe Stabilität. Der Überdachung sollen Wind und Wetter kaum etwas und jeder möchte gerne lange Zeit Freude haben. Aluminium und Glas sind sehr beliebt, denn dies passt optisch bestens zu der modernen Architektur. Feuchtigkeit kann der Überdachung Glas nicht viel anhaben und so rosten Aluminium und Glas nicht. Für den Außeneinsatz sind die Materialien sehr geeignet und sie sehen auch nach einigen Jahren noch sehr gut aus. Die Überdachungen sollten am besten immer flexibel und sehr leicht sein. Immer sind dabei verschiedene Anpassungen möglich. Damit es langfristig niedrige Kosten gibt, sollten die Überdachungen rostfrei und wetterbeständig sein. Viele Materialien sind dabei nachhaltig und recyclebar. Bei Holz ist der Aufwand meist höher, denn dieses Material muss schließlich auch versiegelt und gestrichen werden.