Uncategorized, Wirtschaft

Einkaufsberatung

Einkaufsberatung verfolgt den Zweck, Partnerschaften zu Zulieferern und Warengruppen zu verbessern. Eine fachmännische Einkaufsberatung endet nicht nach der Untersuchung, sondern setzt die neuen Ergebnisse in die Praxis um.

Inhalte einer fachkundigen Einkaufsberatung

Während der Konsultation bewerten Spezialisten Ihren Erwerb und bewerten die Möglichkeiten. Zusammen mit Ihnen erarbeiten die Spezialisten neue Einkaufsstrategien und helfen Ihnen im Rahmen von Programmen bei der Durchführung in der Praxis. Sie als Käufer bestimmen natürlich individuell, welche Punkte für Ihren Erwerb bedeutend sind. Fachkundige Ratgeber beachten diese Erwartungen einer marktgerechten, vorausschauenden Gestaltung. Besonderer Wert wird von den Consultanten auf eine auf Dauer ausgelegte Qualitätssteigerung gepackt. Äußerst wesentlich sind zudem auf die Zukunftsfähigkeit Ihrer durch die Verbesserungen erzielten Erfolgspunkte gelegt. „Quick Wins“ werden auch gebührend gewertet.

Weitere Informationen zu einer Einkaufsberatung finden Sie unter folgendem Link: hier klicken

Vorzüge einer Einkaufsberatung

Die erfahrenen Experten helfen Ihnen mit einer kenntnisreichen Einkaufsberatung dabei, Ihre Kosten zu verringern. Sie profitieren vom analytischen Handgeschick, jahre langer Praxis in diversen Bereichen und unterlegtem Know-how. Benutzen Sie eine Einkaufsberatung und erreichen Sie trotz stetig größer werdenden Wettbewerbsdruck und wachsenden Kosten ideale Betriebsergebnisse, indem Sie Ihre Effizienz auf Dauer verbessern.

Phasen der Einkaufsberatung

Die Arbeitsweise wird mit Ihnen maßgeschneidert abgemacht. Sie inkludiert in der Regel vier Phasen:

– Potenzanalyse

– Programmkonzeption

– Durchführung des Programms

– Dokumentation sowie Zukunftsfähigkeit

In Entwicklungsphase 1 werden mit Ihnen Erwartungen und geeignete Strategien abgestimmt. Um Ihr Arbeitskapital zu verbessern, wird in diversen Branchen Ihres Einkaufs eine Bestandaufnahme vorgenommen. Diese kann sich auf unterschiedliche Sektoren oder Warengruppen berufen. Gütemäßig und zahlenmäßig werden die Bereiche Substituierungsmöglichkeiten, TCO, Einkaufssysteme und aktuelle Anwendung, weltweite, regionale Beschaffungsmärkte, Benchmarks, Formen, Organisation, Einkaufsprozesse, Kontrakte mit Zulieferern, Lieferantenstruktur, Konzerngesellschaften, Einkaufsvolumen, Interessenträger und Erwartungen bewertet. Um eine erste Grundlage mit Informationen zu erhalten, werden in der Entwicklungsphase der Einkaufsberatung exakt untersucht.

Die durch die Untersuchung erkannten Möglichkeiten werden nun in Phase 2 zu für Sie deutliche Ziele verfasst. Dabei legen die Ratgeber größten Wert auf die Tatsache, dass sich diese unter Beachtung sämtlicher Gefahren und Möglichkeiten in Ihrem Betrieb tatsächlich in der Praxis umsetzen lassen. Der aufgestellte Maßnahmen-Plan inkludiert alle wichtigen Parameter, die Sie für die Umsetzung brauchen. Falls eine Erfolgsbeteiligung abgemacht wurde, ist diese auch gewertet.

In Phase 3 werden alle Strategien in die Praxis umgesetzt. Inklusive sind ebenfalls die sogenannten Hebel. Bei diesen kann es sich um Ihr Zulieferern-Management, Ausgliederung, regionale und globale Ausschreibungen sowie potentielle Veränderungen und/oder Spezifikationen handeln.

Nach dem Sie die im Rahmen der Einkaufsberatung getroffenen Maßnahmen in die Praxis umgesetzt haben, werden die erreichten Ziele analysiert. Um den erreichten Erfolg auch zukünftig sicherzustellen, werden sämtliche wichtigen Parameter und Prozesse ausdrücklich aufeinander angepasst. Bei diesen Punkten kann es sich um Fassungsvermögen, Durchführung, Überprüfung der Rahmenverträge und weitere Elemente handeln.